Freie SSL-Zertifikate für Webseiten

Seit Jahren drängt Google: Stellt Eure Webseiten auf SSL um! Mit der Verschlüsselung wird der Datenverkehr zwischen Server und Kunde sicher. Dies gilt nicht nur für Shops, in denen es seit Jahren Standard ist, die Verbindung zu verschlüsseln. Auch Kontaktformulare sollten ihre Daten verschlüsselt senden, damit niemand den Inhalt der Felder mitlesen kann. 

Der Markt der Zertifikate wird seit Kurzem von Let's Encrypt aufgerollt. Hinter dieser Initiative stecken einige große Unternehmen aus der Internetbranche und der Hardware für IT. Damit gibt es nun eine Möglichkeit, kostenfrei Zertifikate erstellen zu lassen und selbst auf dem Server einzubinden. Ein Haken ist an der Sache dran: Man muss das Zertifikat nach rund 2 Monaten wieder erneuern. 

Für mehrere unserer eigenen Webseiten haben wir dies durchexerziert. Der Vorgang ist in wenigen Minuten erledigt. Dies ist allerdings auch abhängig von dem Provider, bei dem man seine Webseiten hostet. 

Wenn Sie Interesse an der Nutzung der kostenfreien Zertifikate haben, machen wir Ihnen gerne ein Angebot.

Eigenes Wiki für unsere Agentur
Thomas Berscheid ‣ 25.09.2018, 10:44:00
Die Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze hat ein eigenes Wiki. Codeschnipsel für TypoScript, Templates, JavaScript, jQuery und CSS.
Freie SSL-Zertifikate für unsere Webseiten
Thomas Berscheid ‣ 24.09.2018, 11:59:00
Let's encrypt bietet freie Zertifikate. SSL-Zertifikate auf Webserver installieren. Einbindung im Dauerauftrag.
Zukunft mit unseren Extensions für neue TYPO3 Version 9
Thomas Berscheid ‣ 19.09.2018, 11:09:00
Extensions auf neuesten Stand gebracht: Datenbank nun mit Doctrine QueryBuilder angebunden.
Provider Extensions für alle TYPO3 Webseiten
Thomas Berscheid ‣ 13.08.2018, 12:47:00
Agenturseite und Georgisch.Com auf TYPO3 upgedated. Beide und Georgienseite mit Provider Extensions.
TYPO3: Wir geben acht auf die Georgienseite
Thomas Berscheid ‣ 27.06.2017, 02:00:00
Im Frühjahr 2017 haben wir sehr viel Arbeit in den Relaunch der Georgienseite gesteckt. Nach 17 Jahren war es Zeit für eine Generalüberholung.
^