Wie viele Sprachen brauche ich?

Seit vielen Jahren schon bietet TYPO3 die Möglichkeit, eine Webseite mehrsprachig zu gestalten. Mit der Version LTS v9.5 von TYPO3 seit Oktober 2018 ist die Technologie zur Generierung mehrsprachiger Webseite umgestellt worden. Die Datenbank für die Inhalte ist vereinfacht und angepasst worden, die Generierung der Links zu unterschiedlichen Sprachversionen einer Webseite wird über ein Routing System erledigt, das auch bei vielen anderen Webseiten zum Einsatz kommt. 

Wie man verschiedene Sprachen in TYPO3 einrichtet, lesen sie hier.

Technik von TYPO3 weist in die Zukunft

Hier stellt sich bei einem Webseiten Projekt bereits recht früh die Frage, wie viele Sprachen man benötigt. Von der Technik her bringt TYPO3 beste Voraussetzungen für diesen Zweck mit: 

  • Über die Konfiguration der Webseite und das Modul „Seiten“ können Sprachen einfach angelegt und eingerichtet werden 
  • Für jede Seite kann eine eigene Sprachversion eingerichtet werden 
  • Alle Inhaltselemente lassen sich übersetzen 
  • Alle Inhaltselemente können entweder direkt an das Original gebunden werden oder sind unabhängig davon 
  • Im Falle fehlender Übersetzungen kann ein Fallback wahlweise Inhalte in einer anderen Sprache darstellen 
  • Bilder und andere Inhalte können für jede Sprache angelegt und bearbeitet werden 

Dabei macht es einem TYPO3 bei der Konfiguration von Sprachversionen schon über das Modul „Seiten“ sehr einfach, Unterverzeichnisse einzurichten und die Zuordnung zu den Sprachen zu treffen. Was noch hinzukommt: Es ist nicht nur möglich, textliche Inhalte und Bilder für Sprachen zu pflegen. Auch die Links selber lassen sich für Sprachen gestalten. So kann man die georgische Version einer Webseite mit TYPO3 mit Links in georgischer Sprache laufen lassen. 

Ein weiterer Vorteil vor allem für Unternehmen beim Blick auf die Zukunft.

Thomas Berscheid ⧉ 29.07.2020