Georgienseite mit TYPO3 LTS 8 und Bootstrap

Bei einem Langzeitprojekt wie der Georgienseite ist es von Zeit zu Zeit notwendig, die Seite aufzuräumen. Nach 17 Jahren Laufzeit haben wir dies im Frühjahr 2017 getan. 

SEO aus Auslöser für Relaunch

Auslöser für den Frühjahrsputz der Webseite war eine Optimierung für Suchmaschinen, die wir für die Georgienseite durchführen wollten. Über mehr als ein Jahrzehnt hinweg sind Texte und vor allem Bilder auf der Webseite gelandet. Nun war es an der Zeit, diese einmal zu strukturieren. Denn die ersten Bilder, noch mit einer analogen Kamera aufgenommen, lagen uns zum Teil nur als alter Scan vor, nicht hoch aufgelöst, und dazu ohne eindeutige ID. In einer großen Aktion habe ich nun die noch verfügbaren Negative gescannt, einige von ihnen waren trotz 15 Jahren sicherer Aufbewahrung bereits unrettbar geschädigt. Zudem haben alle Bilder seit dem neuen Scan eine eindeutige ID. Damit konnten wir ein neues Layout für die Georgienseite umsetzen. 

Denn während der mehrere Wochen langen SEO-Phase kam die neue Version LTS 8 von TYPO3 auf den Markt. Ich habe die Georgienseite also mit der neuesten Version von TYPO3 aufgesetzt und das Layout mit Bootstrap erarbeitet. Die Übernahme der suchmaschinenoptimierten Inhalte erwies sich als eine der einfachsten Herausforderungen. Das Suchen der Bilder, um diese für ein größeres Format zurecht zu schneiden, ging dank der vorgehenden SEO-Phase auch recht schnell. 

Navigation für Bootstrap mit 3 Ebenen

Wie aber soll die Navigation aussehen? Ich habe die Testphase genutzt, um mehrere Szenarien durchzuspielen. Brauche ich unbedingt eine Navigation mit 3 Ebenen? Reichen nicht 2 Ebenen? Damit wäre Bootstrap mit TYPO3 ganz einfach, denn dafür gibt es zahlreiche Sourcen für TypoScript und CSS. Nach ausgiebigem Testen auf dem Smartphone und dem Tablet fiel die Entscheidend für den schwierigen Weg. Ich habe nun mit TypoScript und CSS eine Navigation aufgebaut, die zwar auf dem Rechner einen Klick mehr erfordert, aber auf allen Plattformen verfügbar ist. 

Ende Juni 2017 erfolgte die Umschaltung auf den neuen Server. Die veränderten Links hat Google innerhalb eines Wochenendes neu abgespeichert. Nun ist die Georgienseite in einem komplett responsiven Layout verfügbar. 

Thomas Berscheid, 27. Juni 2017 

^